27. Mai 2023 | Allgemein

Unser Jahresthema für das Jahr 2024

„Schätze heben – Hoffnung geben – missional leben“ – unser Jahresthema 2024

Die Idee:
In den letzten zwei Jahren haben wir mit unseren Jahresthemen und anderen Aktionen den Schwerpunkt auf die Gemeinschaft in der Gemeinde gelegt – u.a. mit den Jahresthemen „Gemeinsam weiterglauben“ und „Meine Gemeinde – deine Gemeinde? Welche Werte uns verbinden“, sowie
mit Interessensgruppen und gemeinsamen Mittagessen. Nach unserem Eindruck haben wir dadurch in vieler Hinsicht nach der Coronazeit wieder zueinander gefunden, auch wenn natürlich nicht alles genauso ist wie vorher. Die wiedergefundene gemeinsame Kraft wollen wir nun aber nicht für uns behalten, sondern uns fragen, wie wir unseren gemeinsamen Auftrag als Gemeinde heute leben können. Darum soll es bei unserem diesjährigen Jahresthema gehen.

 

Wir nehmen hier schon seit einigen Jahren eine Spannung wahr: Einerseits ist es unser Anliegen, mit dem Evangelium nicht für uns zu bleiben, sondern Schritte raus aus unserer Komfortzone zu wagen, weil wir wissen, dass wir als Licht in die Welt gesandt sind! Gleichzeitig nehmen wir aber wahr, dass missionarische Konzepte von früher für viele nicht mehr passen, was u.a. zu einer Sprachlosigkeit geführt hat. Hier ist also ein Vakuum, das es positiv zu füllen gilt: Wie kann Mission für uns heute aussehen?

Dazu gehören Fragen, wie z.B.:

  • Welche Hoffnung haben wir weiterzugeben?
  • Was ist dein persönlicher Schatz, den du weiterzugeben hast?
  • Wie kann ich über meinen Glauben sprechen?
  • Was brauchst es, damit du Freunde / Bekannte einladen kannst zur Gemeinde? uvm.

„Schätze heben – Hoffnung geben – missional leben“
Diesen und weiteren Fragen wollen wir uns mit unserem Jahresthema „Schätze heben – Hoffnung geben – missional leben“ stellen. Was verbirgt sich hinter diesen Stichworten?

  • „Schätzen heben“ bedeutet, dass wir gemeinsam entdecken und uns bewusstmachen wollen, was Gott in
    unserem Leben getan hat und tut. „Heben“ ist hier doppeldeutig gemeint: Einerseits geht es darum, mir
    bewusst zu machen, wo Gott mich beschenkt hat und andererseits den „Schatz hochzuheben“, d.h. ihn
    anderen zu zeigen und darüber mit anderen ins Gespräch zu kommen.
  • Mit dem Aspekt „Hoffnung geben“ ist das Anliegen verbunden, dass wir neu entdecken und uns
    bewusstmachen, welche Hoffnung wir angesichts des Evangeliums weiterzugeben haben. Hoffnung ist eine
    sehr gute Umschreibung für das Evangelium – aber was ist der Inhalt dieser Hoffnung?
  • Der dritte Teil „missional leben“ soll dann bewusst etwas irritieren. Er soll wachrütteln und verhindern, dass
    wir zu schnell in gewohnten Bahnen denken, wenn wir über unsere Mission in dieser Welt nachdenken.
    Denn wir wollen entdecken und uns bewusstmachen, dass unsere Mission von Gottes Mission getragen ist
    und hoffen, dass das Vertrauen auf seine Kraft uns als Gemeinde Gelassenheit und einen weiten Horizont
    gibt, wenn wir nach neuen, passenden Wegen für unsere heutige Zeit fragen.

Diese 3 Aspekte des Jahresthemas werde im Laufe des Jahres an verschiedenen Stellen immer wieder aufleuchten.

 

WILLKOMMENSKULTUR
Einen ganz besonderen Schwerpunkt innerhalb des Jahresthemas wird die Frage bekommen, wie wir als Gemeinde Gastfreundschaft
und eine Willkommenskultur leben können. Diese Frage ist in den vergangenen Monaten in verschiedenen Zusammenhängen (z.B. Gemeindeforum, Zukunftswerkstatt mit jungen Erwachsenen) aufgetaucht. Deswegen wollen wir neben Predigten zu dem Jahresthema in diesem Jahr besonders an dieser Frage miteinander arbeiten, u.a. bei der Gemeindefreizeit – aber auch darüber hinaus.

Und wir sind sehr gespannt, wo wir dann in einem Jahr stehen werden!

Predigten zum Jahresthema 2024:

 

  • 28.01. Gott braucht keine Helden! – Sein Licht leuchtet durch uns
  • 18.02. Die heilsame Gelassenheit der Mission entdecken!
  • 10.03. Unsere Schätze heben! – Entdecken, was Gott tut und getan hat
  • 31.03. Auferstanden! – Sonst macht alles keinen Sinn. (Ostern)
  • 28.04. Menschen zu uns einladen oder zu Jesus – ein und dasselbe
  • 24.-26.05. Der Gast ist König – Willkommenskultur leben. (Gemeindefreizeit)
  • 02.06. Ein Schatz mit Lücken! – Warum Zweifel dazugehören (dürfen).
  • 14.07. Gemeinde ist nicht für dich da! – ein Perspektivwechsel
  • 04.08. Jesus Christus – die Moral in Person?
  • 22.09. Rettung wovon und wozu? – welche Rolle Himmel und Hölle, Sünde und Segen in unserer Mission spiel(t)en.
  • 13.10. Warum Entscheidungen im Glauben wichtig sind – aber nicht alles.
  • 27.10. Ora et labora – was tun, wenn wir nichts mehr tun können?
  • 24.11. Oh nein, pass doch auf! Verschütte nicht deine kostbare Zeit! (Ewigkeitssonntag)
  • 15.12. Seine Namen machen Hoffnung! (Adventszeit)